Schimmelpilz im Dachstuhl? Wenn die Baufeuchte im Dach eingesperrt ist

Schimmelpilz im Dachstuhl

Wirksam Schimmelpilze im Dachstuhl von Neubauten bekämpfen

Beim Neubau eines Hauses fällt in der Regel sehr viel Wasser an: Bei der Verarbeitung von Putzen, Beton und anderen Materialien dient das Wasser als Verarbeitungshilfe. Werden im Rohbau zügig dichte Fenster sowie das Dach gesetzt und gleichzeitig unzureichend für Entlüftung gesorgt, wird die Baurest- bzw. Neubaufeuchte quasi im Neubau eingesperrt. Es kann zu unliebsamen Schimmel im Dachstuhl kommen.

 

Gründe für Schimmelpilze im Dachstuhl

Die Feuchtigkeit kondensiert unkontrolliert aus den neuen Bauteilen und Materialien, kann aber nicht schnell und vollständig entweichen. Die übermäßige Feuchte führt sehr oft zu Schimmelpilzbefall, der besonders häufig im nicht ausgebauten Dachstuhl des neuen Hauses auftritt – vor allem dann, wenn die Tür zum Boden über längere Zeit offen. Denn an der kalten Innenseite des nicht gedämmten Daches kondensiert das Wasser und bildet ein wahres Paradies für die unliebsamen Mitbewohner, die sich rasch und vielfach zunächst unbemerkt ausbreiten. Ein weiterer Grund für Schimmelpilze im Dachstuhl eines Neubaus können zu feucht eingebaute Holzsparren sein. So zieht der Pilz oft früher ein als die späteren Bewohner.

Schimmel im Dachstuhl Schaum

BU: Beim Neubau entsteht viel Feuchtigkeit, die über eine geöffnete Dachluke nach oben ziehen und sich an den kalten, ungedämmten Teilen des Dachstuhls als Kondensat und später als Schimmelpilz niederschlagen kann. (Foto: Getifix GmbH)

Die Lösung gegen Schimmelpilz im Dachstuhl

Wir bieten unseren Kunden seit langem an, den neuen Dachstuhl mit unserem bewährten Dachstuhl-Schaum zu sanieren und damit zu erhalten.

Wie funktioniert es?

  1. Der Dachstuhl-Schaum wird dabei speziell an mit Schimmelpilzen kontaminierten Konstruktionen eingesetzt.
  2. Er wird mit einem Schaumgerät flächig aufgetragen und in alle Hohlräume, Fugen, Schlitze, Risse und Sparren eingepresst. Selbst schwer erreichbare Dachstuhlareale kommen so garantiert mit dem Schaum in Berührung.
  3. Der Dachstuhl wird sicher desinfizierend gereinigt und der  Schimmelpilz mitsamt den Sporen und Bakterien vernichtet. Der Dachstuhl-Schaum bildet sich nach einer kurzen Einwirkzeit zurück  und zerfällt in Wasser und Sauerstoff. Irgendwelche Ausdünstungen oder gefährliche Desinfektionsmittelrückstände entstehen so nicht.

Ohne Chemie gegen Schimmelpilz im Dachstuhl

Der Schaum ist für Mensch und Tier gänzlich unschädlich.

Die Wirkung des Dachstuhl-Schaums basiert auf Fruchtsäure und Wasserstoffperoxid. Außerdem ist er frei von Chlor, Alkoholen, Hypochlorid oder sonstigen belastenden und schädlichen Materialien. Er ist für alle Oberflächen geeignet, auch Holz kann problemlos damit eingeschäumt werden.

 

Wenn Ihr Haus unter Schimmel im Dachstuhl leidet, sprechen Sie uns an! Wir lösen Ihr Problem- Umweltschonend und dennoch effizient!

Ihr R.K. Werterhaltung-Team.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Folgen Sie uns