Keller­abdichtung – Schwer­punkt unser Tätigkeit

titelbild_neu_300dpi_RZ

Feuchtigkeit von außen ist eine ständige Bedrohung für ein Gebäude, besonders die Keller sind davon betroffen. Bei einer mangelhaften oder altersschwachen Kellerabdichtung, dringt Feuchtigkeit mit den darin enthaltenen Erdsalzen ins Mauerwerk ein. Diese zerstört vor allem langfristig Putz, Fugen und Stein und steigt darüber hinaus schließlich auch im Mauerwerk weiter nach oben. Sichtbare Putzschäden am Gebäudesockel, bis hin zu Schimmelpilzschäden in Wandbereichen des Erdgeschosses, können die Folge sein.

Grundlage jeder Kellerabdichtung bildet eine umfassende Schadensanalyse vor Ort sowie eine bedarfsgerechte Planung.

Die klassische Kellerabdichtung erfolgt von außen und ist seit vielen Jahren bewährt. Das Bauwerk muss freigelegt werden und das Abdichtungsmaterial wird von außen aufgebracht. Das bedeutet: Die Außenabdichtung ist mit zusätzlichem Aufwand und einer größeren Baustelle um das Gebäude verbunden, bei der viel Erdreich bewegt wird. Bei überbauten Kellern oder in Innenstädten ohne Freiflächen, kann eine Sanierung per Außenabdichtung nicht erfolgen. Manchmal sprechen auch Gründe des Denkmalschutzes, Zeitfaktoren und Kostenaufwand dagegen.

In diesen Fällen bietet sich eine Innenabdichtung an. Das Verfahren ist mittlerweile sehr bewährt und wird vielfach bevorzugt. Die speziellen Abdichtungsprodukte sind bautechnisch geprüften und halten höchsten Belastungen durch Feuchtigkeit und Druckwasser stand.

Ebenfalls von innen erfolgt die Abdichtung durch eine Horizontalsperre mit Acrylatgel. Hierbei wird der Feuchtigkeit mit Hilfe eines Gels der Weg in das Kapillarsystem des Mauerwerks versperrt. Denn Wände müssen nicht nur vertikal, sondern auch horizontal abgedichtet werden, damit sie auch im Mauerwerksquerschnitt vor Feuchtigkeit geschützt sind. Das Getifix Acrylatgel ist ein innovatives Material, das dauerhaft elastisch bleibt und aufstauendes Sickerwasser und Druckwasser verdrängt. Das Verfahren funktioniert selbst bei stark durchfeuchteten Wänden hervorragend und garantiert eine nachhaltige Kellerabdichtung.

Das erklärte und erreichte Ziel aller Maßnahmen: eine gesunde Bausubstanz und trockene, klimatisch angenehme Räume, die optisch einwandfrei sind.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

1. –> Bauwerkstrockenlegung 

2. –> Bauwerksabdichtung

3. –> Getifix-Abdichtung und Trocknung

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Folgen Sie uns